Leichte Sprache


Leichte Sprache

Herzlich willkommen auf unserer Internet-Seite
www.tagung-arbeitsforschung.de.

Auf dieser Internet-Seite finden Sie Informationen
über eine Fachtagung am 28. und 29. Mai 2015 zum Thema Arbeit.
Die Fachtagung heißt „Arbeit in der digitalisierten Welt“.
Das Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung
veranstaltet diese Fachtagung.

In diesem Bereich finden Sie Informationen in Leichter Sprache.
Diese Informationen haben 4 Teile:

Worum geht es auf der Fachtagung
„Arbeit in der digitalisierten Welt“?
Informationen zum Programm, zur Anmeldung
und zum Ort
Was finden Sie auf der Startseite?
Wer hat diese Internet-Seite gemacht?

 

Worum geht es auf der Fachtagung
„Arbeit in der digitalisierten Welt“?

Es geht um das Thema Arbeit.
In den letzten Jahren haben sich die Arbeits-Plätze verändert.
Es gibt immer mehr Arbeits-Plätze an einem Computer.

Viele Informationen für die Arbeit gibt es nur noch digital.
Digital bedeutet:
Die Informationen sind auf einem technischen Gerät.
Das sind zum Beispiel:

  • Computer
  • Laptops
  • Tablets
  • Handys.

Die Informationen kann man überall lesen.
Und eigene Informationen schreiben und senden.
Dabei ist es egal, wo man arbeitet.
Zu Hause, im Zug oder im Café.

Die Arbeitnehmer heute haben viele Wünsche.
Sie möchten Beruf, Familie und Freizeit miteinander vereinbaren.

Dabei können die technischen Geräte helfen.
Die Arbeitnehmer können zu Hause arbeiten, wenn ihr Kind krank ist.
Sie können dann arbeiten, wenn sie sich am besten konzentrieren können.
Dann sind die Arbeitnehmer zufrieden.
Dann bleiben sie gesund und können viel leisten.

Für die Arbeiten am Computer braucht man viele Arbeitnehmer.
Aber in Deutschland gibt es immer weniger Arbeitnehmer.
Denn in Deutschland gibt es immer mehr ältere Menschen,
die in Rente sind.
Hier können die technischen Geräte auch helfen.
Die technischen Geräte übernehmen viele Arbeiten für den Menschen.
Zum Beispiel kann ein Roboter im Krankenhaus
einem kranken Menschen beim Aufstehen helfen.
Oder ein Computer überwacht den Herz-Schlag
von einem Patienten im Krankenhaus.

Über diese Fragen sprechen die Fachleute auf der Fachtagung:

  • Wie wichtig ist die digitale Arbeit in der Zukunft?
  • Wie wird digitale Arbeit aussehen?
  • Welche Regeln brauchen wir für eine gute digitale Arbeitswelt?
  • Welche Ideen gibt es für die Arbeit in der Zukunft noch?

Informationen zum Programm, zur Anmeldung
und zum Ort

Das Tagungs-Programm am Donnerstag, den 28. Mai 2015

ab 9.00 Uhr Anmeldung
Ab 9.00 Uhr können Sie sich bei der Tagung anmelden.

11.00 Uhr Grußwort und Eröffnung
Professorin Johanna Wanka begrüßt alle Gäste.
Sie ist Bundes-Ministerin für Bildung und Forschung.

11.30 Uhr bis 13.00 Uhr Vorträge
Es gibt 3 Vorträge zum Thema „Arbeit in der digitalisierten Welt“.

Der 1. Vortrag ist von Reiner Hoffmann.
Reiner Hoffmann ist Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes.

Der 2. Vortrag ist von Ingo Kramer.
Er ist Chef der Bundesvereinigung
der Deutschen Arbeitgeber-Verbände.

Der 3. Vortrag ist von Professor Reimund Neugebauer.
Professor Reimund Neugebauer ist Chef der Fraunhofer-Gesellschaft.
Die Fraunhofer-Gesellschaft ist eine Forschungs-Einrichtung.
Der Hauptsitz ist in München.

Christoph Teuner ist der Moderator der Fachtagung.
Er arbeitet beim Fernsehen in Köln.

13.00 Uhr bis 14.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr bis 15.30 Uhr Arbeits-Gruppen in der Session I
Jetzt gibt es 5 Arbeits-Gruppen zur gleichen Zeit.
Dieser Teil der Fachtagung heißt "Session I".
Session ist englisch. Das spricht man so aus: sseschen.

In der Arbeits-Gruppe 1 geht es um Innovationen.
Innovationen sind Erfindungen oder neue Lösungen.
Die Innovationen sind oft aus dem technischen Bereich für die Industrie.
Es muss aber auch Innovationen geben,
damit Menschen besser miteinander arbeiten können.
Also neue Lösungen für einen guten Arbeits-Platz.
Damit der Arbeitsnehmer gesund bleibt
und viel bei seiner Arbeit leisten kann.
Das nennt man soziale Innovation.

In der Arbeits-Gruppe 2 geht es um die Sicherheit am Arbeits-Platz.
Es geht zum Beispiel um die Frage:
Wie muss der Arbeits-Platz sein,
damit keine Unfälle passieren oder Krankheiten entstehen?

In der Arbeits-Gruppe 3 geht es um die neuen Arbeits-Möglichkeiten
an einem digitalen Arbeits-Platz.
Es geht um diese Fragen:
Wie sieht ein moderner Arbeits-Platz heute aus?
Wie sieht der Arbeits-Platz in den nächsten Jahren aus?

In der Arbeits-Gruppe 4 geht es darum,
wie Arbeit, Familie und Freizeit miteinander vereinbart werden können?

In der Arbeits-Gruppe 5 geht es um die Arbeits-Plätze im Handwerk.
Wie verändern sich die Arbeits-Plätze zum Beispiel
in Handwerks-Betrieben?

15.45 Uhr bis 17.15 Uhr Arbeits-Gruppen in der Session II
Jetzt gibt es wieder 5 Arbeits-Gruppen zur gleichen Zeit.

In der Arbeits-Gruppe 6 werden gute Arbeits-Plätze aus Europa vorgestellt.

In der Arbeits-Gruppe 7 geht es um neue Lösungen
für kleine und mittlere Unternehmen.
Für kleine und mittlere Unternehmen wird es immer schwerer,
gute Arbeitnehmer zu finden.
Ein moderner Arbeitsplatz kann helfen,
um gute Arbeitnehmer zu bekommen.

In der Arbeits-Gruppe 8 geht es um das Wissen,
das man für die veränderten Arbeits-Plätze braucht.
Dafür schauen wir uns Beispiele für digitale Arbeits-Plätze
aus den Bereichen Informations-Technik und Gesundheit an.

In der Arbeits-Gruppe 9 sprechen wir über die
Veränderungen der Arbeits-Plätze von Arbeitnehmern und von Chefs.
Es geht um diese Fragen:
Wie können die Chefs ihre Arbeit auch digital machen?
Wie können die Chefs ihre Mitarbeiter digital führen?

In der Arbeits-Gruppe 10 geht es um die vielen Veränderungen
durch neue technische Lösungen.
Immer mehr Arbeiten werden von Computern erledigt,
die vorher ein Mensch gemacht hat.
Das bringt Vorteile und macht die Arbeit oft leichter.

Achtung
Die Fach-Vorträge und die Arbeits-Gruppen sind nicht in Leichter Sprache.

17.30 Uhr Rundgang über den "Marktplatz"
Wir gehen mit den Teilnehmern durch das Veranstaltungs-Haus
und stellen die Aussteller und ihre Angebote vor.

19.00 Uhr Abendveranstaltung

 

Das Tagungs-Programm am Freitag, den 29. Mai 2015

9.00 bis 9.45 Uhr Fachvortrag
Ein Fachmann spricht über seine Ideen
zur digitalen Arbeitswelt.

9.45 bis 10.30 Uhr Fachvortrag
Professor Frank Piller und Thomas Sattelberger sprechen über
die neuen digitalen Arbeits-Plätze.

Sie sagen, dass digitale Arbeits-Plätze gut für die Gesellschaft sind.
Professor Frank Piller arbeitet an der Hochschule in Aachen.
Thomas Sattelberger ist von der Initiative „Neue Qualität der Arbeit“.
Er kommt aus München.

10.30 bis 11.00 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr bis 12.30 Uhr Fachvorträge
4 Fachleute sprechen über die Arbeit in der Zukunft.
Es geht um diese Fragen:
Wie verändert sich die Arbeit

  • wenn es immer weniger junge Arbeitnehmer gibt
  • wenn es immer mehr Industrie gibt
  • wenn es immer mehr moderne Technik gibt
    und alles digital gemacht wird
  • wenn sich die Arbeiten in der ganzen Welt neu verteilen.

Es sprechen Catharina van Delden, Professor Sascha Stowasser und Katharina Heuer.
Catharina van Delden arbeitet bei dem Unternehmen innosabi GmbH
in München.
Professor Sascha Stowasser ist Chef des Instituts für angewandte
Arbeits-Wissenschaft in Düsseldorf.
Katharina Heuer kommt von der Deutschen Gesellschaft für Personal-Führung aus Düsseldorf.

12.30 Uhr bis 13.45 Uhr Podiums-Diskussion
Es gibt eine Gesprächs-Runde.
Dabei geht es um viele Fragen über die Zukunft der Arbeit.
Bei der Gesprächsrunde machen diese 4 Fachleute mit:

  • Lothar Schröder von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di
  • Professorin Birgit Spanner-Ulmer vom Bayrischen Rundfunk
  • Professor Christopher M. Schlick von der Hochschule Aachen
  • Professor Wolf-Dieter Lukas vom Bundesministerium
    für Bildung und Forschung

13.45 Uhr bis 14.00 Uhr Ausblick
Professor Wolf-Dieter Lukas fasst die Ergebnisse des Tages zusammen
und sagt, wie es weitergehen kann.

14.00 Uhr Imbiss

 

Wo findet die Veranstaltung statt?

bcc Berlin Congress Center
Alexanderstraße 11
10178 Berlin
Internet: www.bcc-berlin.de

Wie kann ich mich anmelden?

Füllen Sie das Anmelde-Formular auf der Seite Anmeldung aus.

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme kostet 300 Euro für Anmeldungen vor dem 11. April 2015.
Die Teilnahme kostet 330 Euro für Anmeldungen nach dem 11. April 2015.
Sie können sich bis zum 6. Mai 2015 anmelden.

Was finden Sie auf der Startseite?

Auf der Startseite finden Sie 3 Haupt-Bereiche:

Bildschirm-Foto von der Startseite

Die 3 Haupt-Bereiche sind:

  • Programm
  • Anmeldung
  • Hotelkontingente.

Im Bereich Programm finden Sie den Zeitplan und die Themen
für beide Fachtage.

Hier finden Sie das Programm in Leichter Sprache.
Im Bereich Anmeldung finden Sie ein Anmelde-Formular
für die Fachtagung.

Im Bereich Hotelkontingente finden Sie die Adressen von Hotels,
die in der Nähe des Tagungsortes sind.

Oben links auf der Startseite finden Sie das Logo vom
Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung:

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Wenn Sie darauf klicken, kommen Sie auf die Internet-Seite
vom Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung.

Oben rechts auf der Startseite finden Sie das Logo von:
Die neue Hightech-Strategie – Innovationen für Deutschland.

Logo der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung

Wenn Sie auf das Logo klicken,
kommen Sie auf die Internetseite www.hightech-strategie.de.
Diese Internet-Seite ist von der Bundes-Regierung.
Hier stellt die Bundes-Regierung ihre Pläne
für die Forschung, neue Techniken und Erfindungen vor.

Ganz oben auf der Startseite finden Sie weitere Bereiche:

Bildschirm-Foto von den weiteren Bereichen

Startseite
Hier kommen Sie immer wieder zurück auf die Startseite.

Kontakt
Hier finden Sie die Adressen von den Veranstaltern der Fachtagung.
Hier gibt es auch ein Kontakt-Formular.
Hier können Sie Ihre Fragen an den Veranstalter senden.

Impressum
Hier finden Sie die Adressen des Herausgebers
und wer die Internet-Seite gemacht hat.
Sie sind für die Inhalte der Internet-Seite verantwortlich.
Die Informationen in Leichter Sprache hat capito Berlin geschrieben.

Datenschutz
Hier finden Sie Informationen zum Datenschutz.
Zum Beispiel: Was passiert mit den Informationen,
wenn Sie eine E-Mail über das Kontakt-Formular senden?

Gebärdensprache
Hier finden Sie ein Video in Gebärdensprache.

Leichte Sprache
Hier kommen Sie zu den Texten in Leichter Sprache.
In diesem Bereich lesen Sie gerade.

Suche
Geben Sie ein Wort in das Text-Feld ein!

Bildschirm-Foto der Such-Funktion.

Klicken Sie dann auf die Schalt-Fläche mit der Lupe!
Sie bekommen dann Texte auf dieser Internet-Seite angezeigt,
wo das gesuchte Wort vorkommt.

Im unteren Bereich der Startseite finden Sie eine Seitenübersicht.

Bildschirm-Foto der Seitenübersicht

Klicken Sie auf eine Überschrift, um direkt dorthin zu kommen.

Wer hat diese Internet-Seite gemacht?

Die Internet-Seite www.tagung-arbeitsforschung.de
ist vom Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung.
Die Abkürzung dafür ist BMBF.

Der Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt
führt die Fachtagung „Arbeit in der digitalisierten Welt“ durch.
Der Projektträger hat den Auftrag
vom BMBF dafür bekommen.

Bild von einem @-Zeichen (ät-Zeichen)

Wenn Sie Fragen zur Fachtagung haben,
schreiben Sie einfach eine E-Mail an: info@tagung-arbeitsforschung.de.

Die Mitglieder des Tagungsbeirats
haben zusammen das Programm gemacht.
Die Namen der Mitglieder finden Sie in dem Bereich Tagungsbeirat.